Einer meiner absoluten Lieblingswohntrends zurzeit könnte man als Glamouröser Minimalismus bezeichnen.
Eine Kombination aus dem Trend zu dunklen Farben und „moody interiors“, dem Trend zu hochwertigen Materialien und dem Makro-Trend „less but better“ (also dem bewussteren Konsum, weniger und dafür besseres anzuschaffen. Das ist der „Minimalismus“ Part).

— Passend zu diesem spannenden Thema werde ich einen Workshop im Frankfurter Showroom von Farrow & Ball geben. Alle Details dazu findest du am Ende des Posts.—

„Enkeltauglichkeit“

Ich liebe diese Kombination, denn ich bin ein großer Befürworter des bewussten Konsums und nachhaltiger Materialien. Besonders was Einrichtung angeht. Auch wenn ich mich nicht wirklich als Minimalistin bezeichnen würde, so versuche ich doch darauf zu achten, hochwertige Dinge Einrichtungsgegenstände um mich herum zu haben.
Das Wort „Enkeltauglichkeit“ ist mir vor längerer Zeit begegnet und ich habe seinerzeit tatsächlich überlegt, wie viele meiner damaligen Pressspanmöbel ich wohl mal vererben können würde (Antwort: null).
Seitdem achten mein Liebster und ich verstärkt darauf bei Neuanschaffungen auf Qualität und eben Nachhaltigkeit zu achten. Massive Möbel, gebrauchte Möbel (wir haben einen wunderschönen Buffetschrank aus den 30ern erstanden, massiv, endlos schwer, nicht kleinzukriegen), Accessoires aus natürlichen Materialien, die sich gut reinigen und pflegen lassen. Dies bedeutet natürlich auch, dass wir länger suchen oder auch sparen müssen, aber das ist es wert.

—In diesem Post habe ich schonmal meine Gedanken zum Thema Nachhaltigkeit aufgeschrieben—

Moodboards und Workshop zum Thema Glamouröser Minimalismus, hamburgvoninnen.de

Glamouröser Minimalismus – mehr als schwarz/weiß

Dass ich mich nicht als Minimalistin bezeichnen würde liegt vor allem daran, dass wir bei Minimalismus oft auch eine Schwarz-weiß-Graustufen Palette vor Augen haben. Das ist nicht wirklich meine Welt, ich liebe Farben einfach viel zu sehr.

—Ich ermutige ja bei jeder Gelegenheit zu mehr Mut zur Farbe

Und so ist dieser Trend Glamouröser Minimalismus wie gemacht für mich und viele andere, die Wert auf Nachhaltigkeit und stimmungsvolle Einrichtung legen.

 

3 Moodboards zum Thema Glamouröser Minimalismus

Diesen Trend kannst du mit verschiedensten Farbpaletten umsetzen. Ich habe drei Vorschläge in Form von besonderen Moodboards für dich als Beispiel vorbereitet.

TRCxFaB, Moodboard Glamouröser Minimalismus, hamburgvoninnen.deVintage Vibe, Glamouröser Minimalismus, hamburgvoninnen.de

Als erstes ein Moodboard mit neutralen Grundtönen, zurückhaltenden Farbakzenten in blassem Grün und einem Boho-Vintage-Vibe. Inspiriert hat mich hier die aktuelle Kooperation von Farrow & Ball mit The Rug Company, bei der die Kombinationsmöglichkeiten von unterschiedlichen Neutraltönen im Fokus stehen.

Moodboard Glamouröser Minimalismus, Mahagoni, Radicchio, lilaMoodboard Radicchio + Mahagoni, lila. Glamouröser Minimalismus

Das zweite Moodboard punktet mit einer mutigen Kombi aus dunklem Braun, leuchtendem Rot und raffinierten pastell-lila Akzenten.
Meine Inspiration hier war das Foto von Montana, das ich auch im Moodboard verwendet habe. Die roten Beistellmöbel auf dem blasslila Teppich sehen super aus, oder?

Glamouröser Minimalismus, stiffkey blue, Ton-in-Ton, hamburgvoninnen.deMoodboard Glamouröser Minimalismus, hamburgvoninnen.de

Und ein Ton-in-Ton-Styling in dunklem Blau und Schwarz. Ich stehe ja total auf dunkles Blau, gerade auch in der Kombination mit Schwarz und metallischen oder changierenden Tönen. Die wunderschönen Leuchten von Lieblingslicht waren hier eine schöne Inspiration.



Gefällt dir der Glamouröser Minimalismus – Trend genauso gut wie mir?

Dann habe ich tolle Neuigkeiten für dich!
Ich habe die große Ehre im Februar einen Workshop zu genau diesem Thema zu geben!
Farrow & Ball hat mich eingeladen in ihrem Frankfurter Showroom einen Nachmittag lang über meinen Lieblingstrend „Glamouröser Minimalismus“ zu sprechen und auch Moodboards zu zaubern.
Und das Beste ist: DU kannst dabei sein!

Wann?
09. Februar 2018, 14 – 18 Uhr

Wo?
Farrow & Ball Showroom, Frankfurt am Main

Was du tun musst? 
Kommentiere einfach unter diesem Blogpost.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird eine Verlosung der Plätze stattfinden.
Bis zum 29.01.2018, 23:59h (MEZ) kannst du dich per Kommentar bewerben.
Der Workshop ist für dich gratis. (Die eventuellen Reisekosten müsstest du allerdings selbst übernehmen).
Bitte bewirb dich nur, wenn du auch tatsächlich in der Lage bist am Workshop teilzunehmen. Hinterlasse bitte deine Emailadresse, damit du im Falle des Gewinns benachrichtigt werden kannst.
Viel Glück!

 

Ich freue mich schon sehr auf diesen Workshop und darauf einige von euch persönlich kennenzulernen!

Moodboards Glamouröser Minimalismus, gif


Dieser Wettbewerb steht in keiner Verbindung zu WordPress, Facebook oder Instagram und wird in keiner Weise von WordPress, Facebook oder Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Verpasse nicht meine Mini-Coachings per Mail!

Alle zwei Wochen schicke ich dir exklusive Tipps und Tricks rund ums Thema Wohnen per Mail!
Außerdem erfährst du so als erstes von meinen neuen Angeboten und Aktionen.
Klingt gut? Dann melde dich jetzt an!

Deine Daten werden vertraulich behandelt. Hier geht’s zur Datenschutzerklärung.

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Yay!