schön selbstgemacht

Ledergriffe – so einfach motzt man Möbel auf

6 comments12127 views
Ledergriffe für Ikea Brimnes Bett, hamburgvoninnen.de

Ledergriffe sind ein absoluter Hingucker an schlichten Möbelstücken. Hier zeige ich Euch, wie ihr hübsche Ledergriffe einfach selbermachen könnt und welches Möbelstück ich damit aufgemotzt habe.

 

Wer mir auf Instagram folgt, hat vermutlich mitbekommen, dass wir gerade unserem Schlafzimmer ein Make-Over verpassen.
Genau genommen haben wir unsere Wohnung umstrukturiert und die Räume für Schlafen und Arbeiten getauscht.

Beim neuen Schlafzimmer darf ich mich so richtig austoben und ein bisschen experimentieren. Das finde ich super! Mehr davon gibt es bald auch hier zu sehen, versteht sich von selbst.

 

Für’s Erste zeige ich Euch aber meinen Ikea-Hack!

 

Das neue Bett ist das BRIMNES von Ikea, ohne Kopfteil. Die Wahl fiel auf dieses Modell, weil es viel Stauraum bietet mit 4 integrierten Schubkästen. Unser altes Bett hatte das nicht und die Kunststoffboxen, die wir als Bettkästen benutzten, waren eher funktional als schön.

Die Schubkästen des Bettes werden mit weiß lackierten Holzgriffen geliefert, die zwar zum Design passen, aber nicht weiter spektakulär sind. Außerdem bin ich einige Male mit den Waden an den Kanten entlang geschrammt, was wirklich unangehm ist und nicht wirklich für gute Laune beim Zubettgehen oder gar Aufstehen sorgt.

 

Aber Abhilfe war schnell gefunden: Ledergriffe!

 

Schon seit einer halben Ewigkeit möchte ich Lederschlaufen als Griffe für unsere PAX-Schränke haben. Und auch für die BRIMNES Schubkästen schien mir das eine gute Lösung.
Ich habe online gestöbert, aber keine passenden Ledergriffe gefunden. Also musste es ein DIY werden. Kein Problem.

DIY Ledergriffe: diese Materialien brauchst Du, hamburgvoninnen.de

Ihr braucht:

  • dickes Leder: bei DaWanda habe ich schönes, cognacfarbenes Leder in 3,3mm Stärke gefunden, als A4 Bogen (also in einer absolut ausreichenden Größe für 4 Griffe).
  • Schrauben und Muttern: im Baumarkt habe ich nach Messing-Schrauben mit Muttern (Gewindeschrauben) Ausschau gehalten, die perfekt für die vorgebohrten Löcher passten (M5 x 30mm).
  • Lochzange: um passende Löcher ins Leder zu stanzen. Die habe ich ohnehin zuhause, für diverse Bastelarbeiten und das gelegentliche Gürtel-ans-aktuelle-Gewicht-anpassen. Man bekommt sie im Bastelladen oder in jeder gut sortierten Kurzwarenabteilung.
  • Cutter mit frischer, scharfer Klinge
  • Geodreieck oder Lineal

 

So geht’s:

Zuerst habe ich die Ikea-Holzgriffe demontiert und den Abstand der Bohrlöcher in den Schubkästen gemessen, hier ziemlich genau 16cm.

Das Leder habe ich mit Hilfe des Cutters und eines großen Geodreiecks in 3cm breite Streifen geschnitten. Das Lederstück hat eine Breite von 21cm, also genau richtig für meine Griffe.
Beim Schneiden sollte man darauf achten, dass man nicht mit Hochdruck versucht, das Leder mit einem Schnitt zu trennen, sondern sachte 3-4mal den Schnitt zu ziehen. So bekommt man eine gerade Kante und das Verletzungsrisiko ist auch minimiert.

Auf der Rückseite des Streifens habe ich als nächstes die Positionen der Löcher angezeichnet. Damit die Griffe später ein bisschen abstehen und eine Schlaufe bilden, müssen die Löcher etwas weiter auseinander sein, als die Bohrlöcher. In meinem Fall also >16cm.
Eine kleine Abweichung reicht hier völlig aus und habe die Löcher mit 17cm Abstand gelocht.
Da mein Leder mit 3,3mm ziemlich dick ist, braucht es ein bisschen Kraft es zu stanzen. Ich habe hier den größten Durchmesser der Lochzange gewählt, das entspricht ungefähr dem Schraubendurchmesser.

So, der Griff ist jetzt schon fertig.

 

Detail Ledergriff mit Messingschraube, hamburgvoninnen.de

 

Mit den Messingschrauben habe ich dann die Griffe einfach an den Schubkästen befestigt. Mit dem Akkuschrauber geht das schneller, aber man sollte aufpassen, dass man die Griffe nicht zu feste anschraubt und das Leder quetscht, das sieht komisch aus und hinterlässt unschöne Spuren auf dem Leder. Von innen habe ich dann die Muttern aufgeschraubt. Fertig.

 

Bett Brimnes von Ikea mit Ledergriffen. DIY auf hambugvoninnen.de

 

Ganz ehrlich: das Schreiben dieses Posts hat locker doppelt so lange gedauert, wie das DIY an sich.
Ich mag es ja sehr, wenn DIYs schnell, einfach und effektvoll sind und dieses ist da geradezu ein Paradebeispiel.

Aus dem restlichen Leder mache ich jetzt vielleicht wirklich noch Schlaufengriffe für die PAX-Schränke (endlich….).

Habt Ihr auch Lust, Eure Möbel mit Ledergriffen aufzuhübschen? Welche wären das bei Euch?

Verena
Moin! Ich bin Verena und schreibe hier über Interior Styling und mein Leben in Hamburg.

6 Comments

  1. Find ich total schön und würde das gerne in unserer (Ikea-) Küche machen. Leider sind die derzeitigen Griffe mit Schrauben versehen, die 2 km auseinander liegen. Doof. Versuchshalber habe ich mal einen Griff mit Lederband umwickelt. Aber selbst bei den kurzen Dingern komme ich nicht mit 1 m hin. Zu teuer und zu aufwendig.
    Da gucke ich mir jetzt ab und an Dein I-Hack an :-).

    Herzlichst in den frühen Abend,
    Steph

    1. Liebe Steph, bei unseren Küchengriffen ginge das leider auch nicht, zu weit auseinander sind die Bohrlöcher, das sähe irgendwie komisch aus.
      Vielleicht findest Du ja noch ein anderes Möbelstück, an dem Du Dich austoben kannst :)
      Und hier bist Du ohnehin jederzeit herzlich willkommen :)

  2. Das sieht echt super aus und scheint gar nicht so schwer :) Mal schauen, welches Möbelstück bei mir jetzt herhalten muss ;) Danke für die Inspiration!!
    Lieben Gruß,
    Jenny

    1. Liebe Jenny, vielen Dank! Es geht wirklich ganz ganz einfach! Zeigst Du Fotos von Deinem Ergebnis, wenn es soweit ist? :)

  3. Hallo Verena,

    kannst du mir sagen welches Leder du bei Dawanda bestellt hast? Die Auswahl ist ja rießig (Velours, Nappal, Loch, Ecopell etc.) und ich weiß nicht welches optisch weich aussieht aber trotzdem was aushält. Nappal ist mir eigentlich zu Autoledersitzmäßig :)

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Ina

    1. Liebe Ina, kein Problem! Ich schicke dir den Link zum Shop gleich per Mail.
      Das Leder, das ich verwendet habe, ist an sich aber auch nicht „weich“… mir war wichtig, dass es stabil/robust ist und die Form behält.
      Vielleicht kannst Du Dir auch verschiendene Leder zur Auswahl schicken lassen?

      Liebe Grüße! Verena

Leave a Response