schön festlich

„nachträglich“ oder: der längste Geburtstag der Welt

3 comments715 views
Tellerlicht
Von wegen letztes Geburtstagsgeschenk für dieses Jahr… pah! Einige Tage später bereits folgte das nächste vermeintlich letzte Geschenk und zwar dieses hier:
Diesen fabelhaften Kerzenhalter hat die wundervolle Katja für mich gemacht. Das entsprechende Kaffeegedeck hatte ich kürzlich als äußerst hübsch gelobt und nachdem ihr nun leider leider *hüstel*  die Tasse zerbrochen war, konnte die Untertasse diesen tollen Job annehmen. Ganz lieben Dank, ich freu mich irre!
 
Und während ich mich gedanklich, quasi seelisch und moralisch, auf Spätherbst und Weihnachten einstelle, landete gestern auch noch ein niedlich verpacktes Päckchen in meinem Briefkasten (nun gut, es wurde gestopft, aber das tat der Niedlichkeit keinen Abbruch). Darin befand sich folgendes:
Diese beiden Holztropfenbroschen von nicenicenice schickte mir meine liebe Freundin und ehemalige Studentenjobkollegin Frl. I., die derzeit als Lehrerin im Saarland weilt, was sicher nicht halb so schlimm ist, wie ich es mir vorstelle ;), und unfassbar lieberweise an mich gedacht hat. Und mit den Broschen hat sie auch noch voll ins Schwarze getroffen! Danke Du Liebe!
 
Es ist ganz wunderbar, wenn der eigene Geburtstag über einen Monat dauert! Danke an alle meine aufmerksamen, zauberhaften Freunde!! 
PS: Es ist übrigens echt schwer mit der Kamera des iPhone neon-pink realistisch zu erfassen…irgendwelche Tipps? :)

 

Verena
Moin! Ich bin Verena und schreibe hier über Interior Styling und mein Leben in Hamburg.

3 Comments

Leave a Response