schön selbstgemacht

Das perfekte Porridge für kühle Herbsttage

2 comments4276 views
Bratapfel Porridge: das perfekte Herbstfrühstück. hamburgvoninnen.de

Vor inzwischen fast 6 Jahren war ich mit meinen Freundinnen Nina und Anna in Indien. Während ich zum Frühstück dort meistens Obstsalat bestellt habe (was nicht so opulent war, wie man vielleicht vermuten könnte. Im Februar bestand bestand mein „Fruit Salad“ aus Apfel, Papaya und Banane. Ich mag keine Banane, also bitte ohne. In der Wüste gab’s dann auch keine Papaya mehr,… ), hat Nina sich allmorgendlich ein ordentliches Porridge einverleibt. Für mich war Porridge mit „Haferschleim“ übersetzt, und Schleim finde ich unappetitlich.
Anfang diesen Jahres wiederum habe ich Chia-Pudding für mich entdeckt. Megagutes Zeug! Die Konsistenz ist jedoch auch recht fragwürdig und so habe ich beschlossen, dem fiesen Haferschleim doch auch mal eine Chance zu geben.

Was soll ich sagen: Vorurteile abbauen lohnt sich. Porridge ist super (wenn man es Porridge nennt und nicht Haferschleim, hehe)!
Neulich hat dann auch Julika auf ihrem Blog ihre Lieblings-Porridge-Rezepte geteilt und da meines nicht dabei war, möchte ich es euch hier gerne zeigen. Okay, oder?

 

Sensationell gutes Bratapfel-Porridge

Frühstück: Bratapfel-Porridge und Kaffee. hamburgvoninnen.de

Die Artikel-Überschrift suggeriert ja schon, dass es etwas herbstlich anmuten könnte… Bratapfel-Porridge ist mein absoluter Favorit!
Dazu nehme ich:

  • 1 Apfel, am besten Braeburn, Elstar oder Holsteiner Cox
  • einen Esslöffel Rosinen
  • etwas Butter
  • Zimt
  • Vanillemark

Den Apfel von Schale und Kerngehäuse befreien und in kleine Stücke schneiden. Mit der Butter und den Rosinen in einen kleinen Topf geben und bei niedriger Temperatur dünsten, bis er etwas weich geworden ist. Dann Zimt und etwas Vanillemark dazu geben, unterrühren und vom Herd nehmen.
Die Apfel-Mische gebe ich dann schonmal in eine Schale.

Dann kommt das eigentliche Porridge:

  • ca. 150-200ml Hafermilch
  • 2 Esslöffel zartschmelzende Haferflocken
  • 2 Esslöffel Dinkelflocken (für etwas mehr Biss)
  • optional 1 Esslöffel Chia-Samen
  • optional Rohrohrzucker/Kokosblütenzucker (ich süße das Porridge nicht zusätzlich, mir reicht die Süße aus Apfel und Rosinen)

Erst die Hafermilch in den kleinen Topf geben und bei niedriger bis mittlerer Hitze etwas warm werden lassen. Dann die Hafer- und Dinkelflocken (und Chia und Zucker, falls gewünscht) hineingeben und alles zusammen erwärmen. Die Flocken lösen sich nach und nach auf und es entsteht eine breiartige Konsistenz. Immer rühren, damit nichts anbrennt. Eventuell etwas mehr Hafermilch zugeben, wenn es zu fest wird oder eben mehr Haferflocken, falls es zu flüssig ist. Easy.

Ich gebe dann immer die Apfelmische nochmal zum Flockenbrei in den Topf und vermenge alles ordentlich miteinander.

Herbstfrühstück: Bratapfel-Porridge Rezept. hamburgvoninnen.de

Damit das Ganze in der Schale (für’s Foto, …räusper) etwas schöner aussieht, kannst du zum Beispiel eine Johannisbeertraube hinzugeben oder mit Apfelscheibchen dekorieren.

Das Bratapfel-Porrigde ist nicht nur sehr lecker, sondern auch ziemlich gesund, Haferflocken enthalten sehr viele Ballaststoffe und Mineralien. Wenn du die Butter weglässt, ist das Porridge sogar vegan.
Toll, oder?

 

Kennst und magst du Porridge? Welches ist dein Lieblingsrezept? Ich probiere gerne mal was neues aus!

Herbstlicher Frühstückstisch: Bratapfel-Porridge Rezept. hamburgvoninnen.de

Das wunderbare Geschirr von Serax (Serie „Pure“), dass auch hier schon zum Einsatz kam, ist eine Leihgabe meines Lieblingscafés Balz & Balz. Danke liebe Balzis!!

Verena
Moin! Ich bin Verena und schreibe hier über Interior Styling und mein Leben in Hamburg.

2 Comments

  1. Oh ja, Porridge! Seit ein paar Tagen esse ich ihn wieder jeden Morgen – mit Apfel, Zimt und Walnuss. So gut!
    Lass Dir Deine Variante schmecken – vielleicht essen wir sie zusammen in Hamburg?! :)
    Ganz liebe Grüße! Julika

    1. Ja, vielleicht? Oder wir trinken Kaffee und essen Kuchen. Oder es gibt Prosecco… oder oder oder :)
      Ich freu mich auf jeden Fall drauf :)

Leave a Response