Lange war ich auf der Suche nach perfekten Nachttischleuchten. Da unsere Nachttische alte Schubladen und entsprechend schmal sind, wurde ich bei herkömmlichen Leuchten nicht so recht fündig. Also mussten Wandleuchten her, coole Wandleuchten.

Die Wahl fiel auf schlichte Textilkabellampen, die ich ja hier schonmal als Favoriten erwähnt hatte. An einem verregneten Abend selbst gebaut, dank  Grundverständnis für Elektrik und Beratung im Fachgeschäft (von einer DIY-Anleitung sehe ich ab, weil man mit Elektrischem wirklich vorsichtig sein muss und es besser einem Fachmann überlässt, falls man keine Erfahrung mit dem Metier hat!).
Schalter, Stecker und die supertollen Kolbenglühbirnen habe ich bei einem abenteuerlichen Ausflug zu Radio Kölsch erstanden. Das Textilkabel und die Porzellanfassungen gab’s günstig beim ok.versand, letztere habe ich noch in Wunschfarbe lackiert, da mir das naturweiß nicht so gut gefiel und sie in korallrot besser ins Schlafzimmer passen.

Jetzt kann ich endlich abends im Bett noch lesen und mich über die hübschen Lampen freuen. Wenn das mal nicht heldenhaft ist, weiß ich’s auch nicht :D

Mehr Helden des Alltags gibt’s wie immer bei Ninotschka.