Nachdem ich neulich mal wieder über meinen alten Post zum Kartoffeldruck gestolpert bin, habe ich überlegt, was wir damals in der Grundschule eigentlich sonst noch so im Kunstunterricht gewerkelt haben.
Weben! ist mir sofort eingefallen. Der Gedanke gefiel mir und so habe ich mir kurzerhand einen Schulwebrahmen bestellt und fröhlich angefangen. Das ist eine ganz gute Beschäftigung, wenn man vergrippt zuhause rumhängt und nicht den ganzen Tag auf Netflix verbringen will oder minütlich den Instagram-Feed checken möchte ;).
Außerdem hatte ich ja noch diese 9 Dinge für 2015 Liste mit dem Vorsatz, jeden Monat mindestens ein Projekt von meiner DIY-Pinnwand umzusetzen. Also los:

 

My Monthly DIY - Weaving 3

Nachdem ich mich mit der Technik wieder vertraut gemacht habe, konnte Pinterest mir dann noch in Sachen Inspiration weiterhelfen. Immer nur Streifen ist ja auch öde… Dort gibt es wirklich viele tolle Projekte zu bestaunen und ich will versuchen ein bisschen was davon auch selbst umzusetzen. Mit unterschiedlichen Wollstärken und natürlich -farben, aber man kann auch einfach PomPoms mit einweben, Aussparungen frei lassen oder klassisch Holzkugeln integrieren.

 

My Monthly DIY - Weaving 2

Ich habe einfach losgelegt und etwas geometrisches in gelb, weiß und grau gewebt.
Das Ganze macht sich dann ganz gut als kleines Kunstwerk an der Wand, es ist ein bisschen ethno-style, aber durch das eher geometrische Muster auch modern und „bohemian“, so wie unser Kelim auch. Passt also alles und ich finde es super schön!
Ein Hoch auf die Grundschule!

My Monthly DIY - Weaving 1