INDIVIDUELLE MÖBEL – MIT MYCS

– Werbung – Deine Wohnung ist klein? Oder hast du zwar viel Platz, findest aber nicht das passende Möbelstück?
Individualisierbare, modulare und konfigurierbare Möbel sind eine super Lösung für solche speziellen Herausforderungen. Und MYCS aus Berlin ist hierfür eine gute Adresse.

Mit individuellen Möbeln zur perfekten Lösung

Gerade, wenn du viel Stauraum brauchst, der den Raum aber nicht erschlagen soll, ist ein Einbauschrank oder eine raumhohe Regalwand eine gute Lösung.

Mit individuellen Maßen und persönlichen Anforderungen an Fächergrößen etc. gibt es hier allerdings selten etwas perfekt passendes „von der Stange“.
Aktenordner und Vinyls brauchen höhere Fächer, als die Taschenbuch- oder CD-Sammlung, und diese eine große Lieblingsvase soll am besten auch noch in Szene gesetzt werden.

Überhaupt hat ja jede/r* unterschiedliche Vorstellung vom perfekten Stauraum: die einen lieben offene Regale, die anderen verstecken ihr Chaos lieber hinter Türen, wieder andere verstauen ihr Zeug am liebsten in Schubladen.
Neben der Aufteilung muss dann auch noch die Farbigkeit stimmen. Im Konfigurator von MYCS hast du viele Möglichkeiten der persönlichen Gestaltung deiner individuellen Möbel.

Neben Schränken und Regalen gibt es bei MYCS auch Stühle, Tische und Sofas, die du nach deinem Geschmack und deinen Bedürfnissen konfigurieren kannst.

Meine Couchtische von MYCS kannst du in diesem Post entdecken.

Interview mit dem MYCS-Team Hamburg

Ich habe dazu den Interior Designern aus dem Hamburger Showroom von MYCS einige Fragen gestellt:

> Mit dem MYCS Konfigurator kann ich mir meine Möbel selbst gestalten, das ist super!
Durch das modulare Grundprinzip z.B. bei Regalen und Schränken sind aber nur gewisse Sprünge in den Maßen möglich. Kann ich bei MYCS trotzdem auch ein „maßgeschneidertes“ Regal bekommen, dass exakt an meine Wand passt?

Ja, mit MYCS kannst du Möbel als Maßanfertigung ganz nach eigenem Geschmack und Bedürfnissen gestalten – das gilt auch für unsere Regalsysteme.
Zusammen mit unserem Interior Design Team können so Möbel mit individuellen Maßen, Materialien und Farben geplant werden.
Dafür kannst du uns bequem von zu Hause aus eine Email mit deinen Vorstellungen und Wünschen, eventuellen Designentwürfen und Maßangaben zukommen lassen oder du besuchst uns in einem unserer Showrooms.

 

> Räume wirken großzügiger/luftiger, wenn der Fußboden möglichst frei bleibt. Kann ich die Regale und Sideboards von MYCS auch an der Wand montieren?

Aufhängen erfordert leider etwas mehr Aufwand.
Da die Lastabtragung 
unserer Möbel direkt über die Seitenwände erfolgt, können ausschließlich Maßanfertigungen an der Wand hängend montiert werden, die dafür vorher optimiert wurden.
Dabei werden Befestigungshaken, unsichtbar in den Wänden der Regale eingelassen, mit denen sich das Möbelstück an eine tragfähige, massive Wand hängen lässt.

> MYCS bietet alle Möbel in unterschiedlichen Farben an. Worauf sollte ich bei der Konfiguration der Farbigkeit achten? Und sind auch Sonderfarben (z.B. aus dem NCS-System) möglich, um die Möbelfarbe ggf. meiner Wandfarbe anzupassen?

Es gibt ein paar einfache Regeln, die bei der Konfiguration der Farbigkeit helfen.
Am besten bleibt man seinem Farbtyp treu. Leuchtende Knallfarben sind nicht jedermanns Sache. Mit gedeckten Farben lassen sich jedoch auch wunderbare Effekte erzielen. Ruhige Farben lassen sich jeweils mit Schwarz und Weiß graduell dunkler oder heller mischen. So bleibt alles Ton in Ton.
Sollte es jedoch etwas aufregender sein, ist das Thema Kontraste spannend.
Mit Farben lassen sich bestimmte Seiten oder Ecken eines Raumes hervorheben. Vor eine farbige Wand kann man beispielsweise kleine Möbel wie Kommoden oder Beistelltische in der jeweiligen Komplementärfarbe stellen – auch komplementär-farbene Accessoires an der Wand, wie Bilder oder Uhren, bringen den Raum zum Leuchten.

Ein knalliges Möbelstück vor einer gedeckten Wand verstärkt wiederum den Eindruck räumlicher Tiefe. Leuchtendes bewegt sich auf den Betrachter zu, während dunklere Töne im Hintergrund bleiben.

Wichtig ist außerdem, die Farben zu Hause zu prüfen. Die Farbwahrnehmung hat sehr viel mit der Umgebung zu tun. Manche Farben brauchen viel Licht zum Strahlen. Bei MYCS besteht die Möglichkeit, kostenlose Musterbox zu bestellen, um daheim zu prüfen, ob ein Sofastoff, ein Farblack oder eine Holzart zu den Vorstellungen passen.

Neben den im Konfigurator gezeigten Farben in unserem modularen System können selbstverständlich auch individuelle Lieblingsfarben aus dem RAL Classic-Fächer und der NCS Farbtabelle ausgewählt werden. Da wir Module mit Farben außerhalb unseres Standardsystems nicht auf Vorrat lagern können, sind diese jedoch mit einem Aufpreis und längeren Lieferzeiten verbunden.

Mehr Tipps zur Gestaltung von kleinen Räumen findest du in meinem kostenlosen eBook.

> Zu welchem Wohnstil passen die Möbel von MYCS am besten?

Das Design von MYCS ist durch klare Linien und zurückhaltende Formen geprägt. Das hat zwei entscheidende Vorteile: Der Betrachter sieht sich nicht zu schnell satt an auffälligen Details, die eher durch die passende und günstiger auszutauschende Dekoration geschaffen werden, und die Möbel lassen sich wunderbar mit anderen Stilen kombinieren.

> MYCS bietet auch Sofas an, die man sich selbst konfigurieren kann. Habt ihr hier besondere Tipps?

Es gibt zwei Hauptüberlegungen bezüglich der Sofa-Größe: Wie viel Fläche steht für das Sofa zur Verfügung? Wie viele Leute werden das Sofa gleichzeitig nutzen? Bei der Fläche ist nicht nur die Raumgröße gemeint. Auch muss an Regale, Schränke, Tische, Lampen usw. gedacht werden, damit das Wohnzimmer nicht zu überladen wirkt.

Willst du eine kommunikative Sofaecke bietet sich ein Ecksofa oder eine Couch mit ein bis zwei Sesseln an. Für gemütliche Fernsehabende sind längere Lounge-Module zum bequemen Liegen charmant. Gelegentliche Übernachtungsgäste finden Platz auf einem Sofa mit Schlaffunktion ideal: eine schöne Couch ohne auffälligen Bettkasten tagsüber, die sich bei Bedarf im Handumdrehen in eine bequeme Liegewiese verwandeln lässt.

Der Bezug des Sofas hängt nicht nur von individuellen Farbvorlieben, sondern auch von Stoffeigenschaften ab. Welche Farben gibt es bereits im Raum, wofür werden Sofa und Sessel genutzt – und von wem? Wird hin und wieder auf der Couch gegessen oder ein abendlicher Rotwein getrunken? Sind kleine Kinder im Haushalt, die mit ihren Schokoladenfingern auf dem Sofa turnen? Dann empfehlen sich dunkle, kräftige Farben oder mehrfarbige Stoffe.

Bei der Wahl des Materials kann man nach dem persönlichen Wohlfühlen gehen: lieber weicher, warmer Samt oder kühler, glatter Webstoff?

Der Webstoff aus Baumwolle und Leinen ist klassisch und leicht. Er hat eine feine Struktur mit einer weichen Oberfläche. Da nur einfarbige Fäden verwendet werden, ergibt sich ein einheitliches, gleichmäßiges Farbbild. Das Verweben von Baumwoll- und Leinenfäden vereint die positiven Aspekte beider Materialien: Baumwolle ist weich, anschmiegsam und elastisch, wodurch der Möbelstoff fast knitterfrei ist, während die Beimengung von Leinen den Stoff glatter, reißfester und pilling-resistenter macht.

Samt hingegen ist edel und schimmernd. Dabei verändert sich der dezente Glanz des Stoffes je nach Strichrichtung der Samtfasern – so entstehen reizvolle Schattierungen der jeweiligen Farbtöne.

Wolle ist natürlich, warm und eines der ältesten Rohmaterialien für Stoffe überhaupt. Dicht verwebt – wie als Polsterbezug – bietet sie eine Mischung aus Weich und Rau, ist äußerst robust und lädt durch ihre wärmende Wirkung zum Kuscheln ein. Die melierte Wolle unserer Sofas und Sessel besteht aus reiner Schurwolle und hat optisch besonders viel zu bieten. Sie ist jeweils in zwei Farben meliert, also aus unterschiedlich gefärbten Fäden gewebt. Wolle bietet als Möbelstoff übrigens den Vorteil, dass Wassertropfen an ihr abperlen.
Die MYCS Strukturgewebe sind mit auffälligen Strukturen versehen. Ihren Reiz erhalten die Möbelstoffe durch das Verweben unterschiedlich dicker Fäden, andere bestechen durch die Verwendung zweier verschiedenfarbiger Fäden. Haptisch variieren die Strukturgewebe zwischen weicheren und raueren Oberflächen.
Die Feingewebe bieten dem Auge deutlich erkennbare, aber sehr feine Webstrukturen. Auf den ersten Blick ergibt sich daher ein homogenes Stoffbild, das bei näherem Hinsehen seine interessanten Strukturen offenbart.

> Das Thema Nachhaltigkeit ist für immer mehr Menschen mit ausschlaggebend bei der Wahl ihrer Möbel. Wie steht MYCS dazu?

Nachhaltigkeit und Verantwortung in der Produktion gehören zu unserer Unternehmenskultur und hat für uns oberste Priorität. Deshalb achten wir bei der Auswahl unserer Materialien auf hohe Qualitätsstandards und eine nachhaltige Verarbeitung. Unsere FSC-zertifizierten Hölzer und Furniere beziehen wir von etablierten Zulieferern aus Europa.
Auch unsere Lacke sind umweltfreundlich, gut verträglich, in Europa hergestellt und für die Nutzung im Möbelbau zugelassen.

> Und wie sorge ich dafür, dass meine individuellen Möbel von MYCS lange schön bleiben? Habt ihr Ratschläge zur Pflege von Polstern und Lack-, Holz- und Marmoroberflächen?

Für ein langes und optisch schönes Leben von Polstermöbeln gibt es einige Tipps und Tricks.
Sofas und Sessel sollten nicht direkt im Sonnenlicht stehen, damit die Stoffbezüge nicht ausbleichen. Für eine gleichmäßige Beanspruchung von abnehmbaren Kissen, können diese regelmäßig aufgeschüttelt und von Zeit zu Zeit gewendet werden. Für eine wöchentliche Grundreinigung empfiehlt es sich Polstermöbel mit einer weichen Polsterdüse abzusaugen. Abnehmbare Polsterbezüge können nach Bedarf – bei geschlossenen Reißverschlüssen – im Schonprogramm gewaschen werden. Samtstoffe können regelmäßig mit einem feuchten Tuch in Strichrichtung abgerieben werden.
Bei verschütteter Flüssigkeit, sollte diese von außen nach innen abtupft werden. Zur Fleckentfernung kann lauwarmes, demineralisiertes Wasser mit mildem, PH-neutralem Reinigungsmittel genutzt werden. Dabei einfach mit einem feuchten Tuch von außen nach innen tupfen. Trockene Verschmutzungen auf Samt können mit einer weichen Kleiderbürste in Strichrichtung ausgebürstet werde.

Beim regelmäßigen Staubwischen können lackierte, furnierte und Massivholz-Oberflächen mit einem trockenen Tuch abgewischt werden. Wenn etwas mehr Schmutz von lackierten Möbeln entfernt werden soll, kann auch ein weicher Lappen und – mit etwas Wasser verdünntes – Spülmittel zum Einsatz kommen.
Bei holzfurnierten Oberflächen und Massivholzoberflächen sollte der Lappen lediglich nebelfeucht sein. Auch hier darf etwas Spülmittel im Wasser sein.
Bei Holzoberflächen empfiehlt es sich generell, alle drei bis vier Monate nachzuölen. Hierfür kann man ein handelsübliches Holzöl nehmen oder – um eine höhere Oberflächenhärte zu erhalten – auch ein speziell für Holzoberflächen geeignetes Hartwachsöl.

Sollten Flüssigkeiten auf einem Marmortisch verschüttet werden, sollten diese möglichst umgehend mit einem sauberen, feuchten Tuch entfernt werden. Falls es sich um eine hartnäckigere Verschmutzung handelt, kann eine ph-neutrale Seife verwendet werden. Säuren oder alkalische Produkte beschädigen die Marmoroberfläche. Um diese vorsorglich zu schützen, sollten Getränke und heiße Gegenstände auf Untersetzern abgestellt werden.

Und noch eine gute Lösung zum Thema Stauraum findest du hier.

> Die Produktpalette von MYCS ist stetig gewachsen. Regale, Tische, Stühle, Sofas, Kleiderschränke… Was kommt als Nächstes?

Unser Sortiment erweitert sich stetig. Seit neuestem bieten wir passende Hocker und Kissen für TYME und PYLLOW an.

Konkret sind ein Konfigurator für Betten sowie runde Tischplatten als weitere modulare Möglichkeit für TYMBER in Planung.

Langfristig ist natürlich das Ziel, alles was für die eigenen vier Wände an Möbeln benötigt wird, anzubieten.

Vielen Dank an das Team von Hamburger Showroom!
Schau auf jeden Fall mal auf MYCS.com vorbei, das Konfigurieren der verschiedenen Möbel macht richtig Spaß!

Noch 1-2 Tipps bevor du loslegst:

Wenn du Stauraum brauchst und dir ein Regal konfigurieren möchtest, überlege dir vorher gut, was verstaut werden soll. Die Vinyl-Sammlung und Aktenordner brauchen ausreichend hohe Fächer, während du Bücher und CDs in der Regal auch in flacheren Fächern unter bekommst. Wie viel soll von deinen Habseligkeiten offen sichtbar sein? Welche Dinge willst du lieber hinter Türen verstecken? Brauchst du Schubladen für Kleinkram?
Das klingt erstmal offensichtlich, es lohnt sich aber, wenn du dir vorher einmal verdeutlichst, wie viel Platz in welcher Größe du tatsächlich brauchst.

Viel Spaß beim Konfigurieren!

Dieser Post entstand in Kooperation mit MYCS