Mietwohnung aufwerten

– dank neuer Schalter und smarter Bluetooth-Technik

[Werbung: bezahlte Kooperation mit Gira]

Gerade wenn du zur Miete wohnst hast du normalerweise wenig Einfluss auf die Ausstattung deiner Wohnung.
Sei es bei den Badezimmerfliesen oder der Farbe der Einbauküche oder auch bei den Schaltern.

In unserer Wohnung hatten wir vergleichsweise Glück: das Bad ist einfach weiß, die Küche auch und der blauen Arbeitsplatte konnte ich mit der Wandfarbe etwas passendes entgegensetzen (bis ich mich durchringen kann eine neue Arbeitsplatte zu installieren).

Die Lichtschalter und Steckdosen widerum hatten schon einige Jahre auf dem Buckel. Sie waren leicht angegilbt und von diversen Wandanstrichen diverser Vormieter mehr oder weniger in Mitleidenschaft gezogen worden. Außerdem waren sie auch vorn herein nicht gerade ein Designhighlight. Das ‚rundgelutschte‘ Baumarkt-Design gefiel mir nicht, ich mag es lieber kantig und klar. Auf Fotos störten mich die Dinger regelmäßig fast so sehr wie die Raufasertapete.

 

Schalter und Steckdosen:
hier schlummert das Potenzial in deiner Wohnung!

 

Zum Glück sind Schalter und Steckdosen vergleichsweise einfach auszutauschen. Hier schlummert also ganz viel Potenzial, um sich die Wohnung anzueignen, aufzuwerten und den persönlichen Stempel aufzudrücken. Die kleinen Dinge haben ja oft größeren Einfluss als man denkt.

Im Online-Magazin G-Pulse von Gira findest du noch mehr Infos zu (smarter) Haustechnik und Einrichtungsinspiration.

Also habe ich mich auf die Suche nach Schaltern begeben, die meinen Wünschen in Sachen Ästhetik, aber auch Technik entsprechen.

Meine Wünsche waren:

  • klares, hochwertiges Design
  • #keinbockaufstandard
  • Dimmer für die Deckenleuchten
  • Licht mit dem Smartphone bedienen können
  • Zeitschaltuhren für die Deckenleuchten

 

Meine Lieblingsschalter von Gira…

 

Das klare E2 Schalterprogramm von Gira gefällt mir schon lange. Im Rahmen meines Architektinnendaseins habe ich auch schon oft in verschiedenen Projekten damit geplant. Das ist DER Designklassiker in Sachen Elektrik, quasi der Eiermann-Tisch unter den Schaltern.

Daher wusste ich auch schon, dass die Produkte hochwertig sind und innerhalb des Systems alles kompatibel ist. Das macht die Planung relativ unkompliziert und übersichtlich.
Die “normalen” Kunststoff-Rahmen wären schon okay gewesen, aber zum Glück hat Gira da noch etwas spezielleres, ganz nach meinem Geschmack.

 

…mit wunderschönen Schalter – Rahmen

 

Besonders begeistert war ich, als ich die wunderschönen Linoleum-Rahmen aus der Esprit-Serie entdeckt habe, die ebenfalls mit dem E2-Programm ausgestattet werden können.

Ich liebe ja Linoleum als Oberfläche und Material sehr!

Die Rahmen sind, genau wie meine Schreibtischplatte, aus Multiplex und eben mit Linoleum belegt. Die matte Oberfläche des Linos wirkt edel, durch das Multiplex bekommt das Ganze etwas Handwerkliches und Wertiges. Außerdem sind die Rahmen so ein echter Hingucker, ohne exaltiert zu wirken.
Und absolut passend zu meinem Credo #keinbockaufstandard.

Mir waren einheitliche Schalter im Salon und im Kontor wichtig. Unter Berücksichtigung der Farbkonzepte habe ich mich für schwarzes Lino und anthrazitfarbene Schalter entschieden. Ein Farbkontrast innerhalb des Schalters wäre mir hier zu viel gewesen. Hier soll nur die unterschiedliche Materialität wirken.
Ich liebe es Ton in Ton, weil es so unaufgeregt ist, aber einen Kontrast zu den unterschiedlichen Wandfarben schafft und sehr edel wirkt. Die Multiplex-Kante finde ich als Design- Blickfang hier ausreichend, denn die Schalter sollen -so schön sie auch sind- ja später nicht den Raumeindruck dominieren.

Natürlich kannst du je nach Lust, Laune und Einrichtungskonzept hier auch graues Lino mit weißen Schaltern oder braunes Lino mit schwarzen Schaltern oder anthrazitfarbes Lino mit weißen Schaltern kombinieren usw.

Für den perfekten Sortimentsüberblick und die Konfiguration deiner Wunschschalter gibt es den Gira Home Assistenten. Hier kannst du in wenigen Schritten das passende Produkt für deine Ansprüche finden und bekommst eine Übersicht für die Funktionen.
Zusätzlich hat Gira sogar eine praktische VR Konfigurations-App! Damit kannst du dir einfach deine Wunschschalter zusammenstellen und gleich virtuell eingebaut begutachten. Klasse!

Smart Home – zumindest ein bisschen

 

Zusätzlich zur ästhetischen Aufwertung der Wohnung wollte ich die Chance des Schaltertauschs auch nutzen, um unser Zuhause ein kleines bisschen ’smarter‘ zu machen. Wirklich nur ein bisschen. Den ganzen Zinnober, der technisch so möglich ist, mit unterschiedlichen Lichtfarben oder selbstständigen Kaffeemaschinen, brauchen wir in unserem Zuhause nicht.

Mein Wunsch bestand hier lediglich darin smarte Dimmer für die Deckenleuchten zu haben, die ich über das Smartphone an- und ausschalten kann und für verschiedene Uhrzeiten programmieren kann.

Um hier das passende Produkt zu finden habe ich mich ausgiebig von einem sehr versierten Gira-Mitarbeiter vor Ort beraten lassen. Natürlich hätte ich auch alle Infos über den Home Assistenten bekommen, da ich bei unserer Altbauwohnung aber ein paar Sondersituationen hatte und unsicher in Hinblick auf die Verkabelung war, war ich froh, dass ein Fachmann einen Blick auf unsere spezifischen Einbausituationen werfen konnte.
Schnell hatten wir eine Lösung:

Natürlich gibt es von Gira auch ein System für die komplette Smartness, bei dem Schalter und auch die Steckdosen, Heizung, Klimaanlage, Jalousien etc mittels eigenem kleinen Server online sind. Damit kann man dann zb auch vom anderen Ende der Welt sein Wohnzimmerlicht ein und ausschalten. Das System setzt allerdings eine gewisse moderne Verkabelung voraus, die unsere Altbauwohnung natürlich nicht hat. Und eine komplette Neuverkabelung wäre für uns auch wirklich nicht in Frage gekommen.

Für meine Bedürfnisse und Wünsche passt das Gira System 3000 perfekt.
Die Dimmer kann ich mit der passenden App via Bluetooth verbinden, bedienen und programmieren. Wenn ich möchte kann ich auch noch passende Heizungsventile installieren lassen und dann auch noch die Heizung darauf aufschalten. Das funktioniert ganz ohne WLAN und zusätzliche Verkabelung. Also super für Altbau- und Mietwohnungen!
Die Steckdosen funktionieren ganz normal und sind nicht smart.

Mit Hilfe der Konfigurations-App und der kompetenten Beratung war es also ganz einfach neue Schalter zu finden.

Der Gira-Mitarbeiter hat auch gleich hier vor Ort noch eine Stückliste gemacht und die Bestellung für mich in Auftrag gegeben. Das ist super praktisch, weil er natürlich einen viel besseren Überblick hat, welche Komponenten in welcher Stückzahl benötigt werden. Wir haben z.B. auch Antennen- und Telefonbuchsen, die er so gleich mit aufnehmen konnte.

 

Der Einbau der neuen Schalter

 

Da unsere alten Schalter nicht von Gira waren, mussten auch die Einbaudosen getauscht werden. Deshalb hat der Einbau bei uns ein Elektriker gemacht. Und natürlich auch, um die smarten Komponenten entsprechend fachgerecht einzubauen.

Wenn du schon Schalter von Gira hast und tatsächlich nur die Optik (sprich Rahmen und Einsätze) ändern möchtest, reicht es diese Teile auszutauschen ohne in die Elektrik eingreifen zu müssen.

Ich würde aber so oder so immer dazu raten das von Fachleuten machen zu lassen, dafür gibt es sie schließlich.
Außerdem ist es ratsam vor einem solchen Eingriff auch mit deinem Vermieter zu sprechen und dir sein OK zu holen. (Disclaimer: ich bin keine Anwältin und auch keine Versicherungsfachangestellte, aber es ist eigentlich immer gut über sowas mit dem Wohnungseigentümer zu sprechen, just in case….).

Der Einbau hat auch gar nicht lange gedauert, ein halber Vormittag und die neuen Schalter und Steckdosen waren einsatzbereit. Schnell noch die App installiert, die Bluetooth-Verbindung hergestellt und dann ging es ans Programmieren der Deckenbeleuchtung in Salon und Kontor.
Außerdem kann ich mit der App auch die Lichtstärke vom Sofa aus einstellen, was ich sehr komfortabel finde.
Das funktioniert super unkompliziert und ohne große Technik-Kenntnisse.

Fazit: super happy!

 

Ich bin sehr zufrieden mit den neuen Schaltern und dem Effekt, den sie auf den kompletten Raum haben. Die Ästhetik ist einfach der Hammer. 

Und apropos Wertigkeit: auch der Sound der Lichtwippen ist gleich ein ganz anderer, die Qualität der Produkte drückt sich auch hier aus.

Auf den Fotos sieht man ganz gut, welchen Unterschied die Schalter machen. Auch wenn sie ja normalerweise nur beiläufig fotografiert werden, ist der Gesamteindruck gleich ein anderer, oder?

Ich könnte jedenfalls nicht zufriedener sein und freue mich, dass ich unsere Wohnung so eindrucksvoll und einfach aufwerten konnte.

Vielen Dank an Gira für die schönen Schalter und die tolle Kooperation!